Das Projekt

Das Projekt, einen Digitalen Erinnerungsort sowie ein begleitendes Bildungskonzept zu schaffen, wird bereits seit einigen Jahren vorbereitet. Spätestens im Sommer 2022, im Jahr des 50-jährigen Gedenkens an das Attentat, soll der digitale Auftritt veröffentlicht werden. Parallel dazu wird die narrative Einbindung und Vernetzung dieses Auftritts erarbeitet.

Der Digitale Erinnerungsort Olympia-Attentat 1972 in Fürstenfeldbruck bietet die Chance, kulturpolitische Bildungsarbeit nicht nur für die Erlebnisgeneration, sondern auch für nachfolgende Generationen umzusetzen.


Grafik mit Schrift Projektstrukturplanleere GrafikGrafik mit Schrift Projektbeteiligteleere GrafikGrafik mit Schrift Projektförderer

Foto von der Gedenkstätte